Technische Ausrüstung auf der Piste

Skifahrer und Snowboarder brauchen für den richtigen Spaß auf der Piste die richtige Ausrüstung. Auf eine Skibrille sollte man auf keinen Fall verzichten, denn sie schützt die Augen nicht nur vor Sonne und Schneeblindheit, sondern zusätzlich vor Regen. Wer gut gerüstet und immer informiert sein will, der sollte sich bei Skullcandy umschauen. Dort findet man die unterschiedlichsten Headphones und Headsets. Sie können bequem unter dem Helm oder unter der Mütze getragen werden, vor allem, wenn es sich um die praktischen Im-Ohr-Kopfhörer handelt. Beim Langlauf hat man Gelegenheit zum Telefonieren und über seine neuesten Aktivitäten zu berichten. Das iPhone oder Smartphone kann gut mit den Im-Ohr-Kopfhörern verbunden und am Körper getragen werden. Wer auf der Piste gute Musik hören will, kann das mit den Kopfhörern und einem Musikhandy oder einem Handy, das über ein Radio verfügt.

Wer auf den Brettern unterwegs ist und tolle Stunts wagt, hat die Möglichkeit, sich selbst zu filmen oder Fotos zu machen. Mit der Go Pro Cam, die in verschiedenen Ausführungen angeboten wird, ist das problemlos möglich. Die Kamera kann einfach am Helm befestigt werden. Sie ist wetterfest und bietet eine hohe Auflösung. Man hat immer die Hände frei und kann sich voll auf seine Aktivitäten konzentrieren, denn bevor es losgeht, wird die Kamera eingestellt. Die Aufnahmen erfolgen in den zuvor eingestellten Abständen. Später kann man seine aufregenden Ski- oder Snowboarderlebnisse auf den PC bringen, dort verfolgen und selektieren.

Für die Sicherheit auf der Piste kommt es auf die richtige Skibrille an. Man sollte darauf achten, dass sie nicht beschlägt. Da je nach Wetter unterschiedliche Sichtverhältnisse herrschen, sollte man mehrere Skibrillen besitzen oder eine Skibrille mit auswechselbaren Gläsern kaufen. Ist das Wetter trübe, sieht man mit einer Brille, die vor starker UV-Strahlung schützt, schlecht, doch man muss seine Augen vor Wind und Schnee schützen. Hellere Gläser sind dafür besser geeignet.